2. SUP Landesmeisterschaft NRW war ein Erfolg

Am vergangene Wochenende fand in Bochum Dahlhausen die 2. SUP Landesmeisterschaft NRW an der Ruhr statt. Da es sich hierbei auch um ein Punkterennen der German SUP League handelte haben sich die Verantwortlichen über ein sehr hochkaratiges Teilnehmerfeld freuen können. Insgesamt gingen knapp 65 Teilnehmer in den verschiedene Disziplinen an den Start.
Das kalte Aprilwetter Ende Mai bescherte den Teilnehmern zwar schwierige Bedingungen mit starken Windböen, Starkregen und Wellen, was dem Spass und der sportlichen Qualität aber keinen Einbruch tat.

Fotos: Thorsten Schmidt
So konnten sich auch neben den eigentlichen Rennen auch Interessierte an den verschiedenen Verleihstationen über den Sport informieren und auch selbst die Sportart ausprobieren, oder sich auch bei einem Funrace am Samstag mit gleichgesinnten Messen.
Das Long Distance Rennen über eine Gesamtstrecke von 8.5 km, ein Rundkurs welcher drei Mal zu fahren war, wurde von Anfang an vom deutschen Meister und schnellsten Paddler Stefan Stiefenhöfer aus Köln dominiert, welcher den Kurs in 50 Minuten bezwungen hat, dicht gefolgt von Marek Fuhrmann. Bei den Frauen dominierte souverän, wie so oft Carol Scheunemann, welche extra aus dem tiefen Süden angereist war.
Zur Siegerehrung am Abend hatte das Wetter ein Einsehen und bei Sonnenschein, Barbecue und DFB Pokalfinale wurde der erste Renntag optimal beendet.
Am zweiten Veranstaltungstag wurden die Sprintrennen auf einem neuartigen kompakten Dreieckkurs mit drei Bojenturns zuschauerfreundlich direkt vor dem Clubgelände ausgetragen. Spannende Sprints und waghalsige aber stets faire Bojen Wendemanöver machen auch das Rennen zu einem Spektakel für Teilnehmer und Zuschauer. Hier dominerte unangefochten Ole Schwarz bei den Männern und Reni Becker bei den Frauen.

 

Ergebnisse Longdistance NRW Landesmeisterschaft SUP – Overall
1    00∶50∶02,10    37    Stiefenhöfer    Stephan
2    00∶53∶07,64    32    Fuhrmann    Marek
3    00∶53∶15,21    11    Mayr    Wolfgang
4    00∶54∶10,79    36    Scheunemann    Carol    w
5    00∶55∶42,36    3    Wirth    Tim
6    00∶56∶06,60    24    Nussbaum    Oliver
7    00∶56∶29,76    25    Schroer    Carsten
8    00∶57∶19,90    31    Bischoff    Axel
9    00∶57∶40,96    13    Ahrens    Torsten
10    00∶57∶51,83    10    Lynen    Oliver
11    00∶57∶53,82    6    Grosch    Stefan
12    00∶58∶19,26    15    Libor    Thomas
13    00∶58∶27,77    23    Prause    Stefan
14    00∶59∶48,55    26    Zahn    André
15    01∶00∶09,64    2    Feistel    Marcus
16    01∶00∶16,51    1    Kirsch    Alexander
17    01∶00∶38,30    19    Schulten    Klaus
18    01∶00∶53,43    47    Becker    Reni    w
19    01∶01∶15,70    14    Wohnlich    Volker
20    01∶01∶29,17    4    Ruoss    Kurt
21    01∶01∶36,16    20    Iburg    Stefan
22    01∶03∶15,34    16    Ferchert    Michael
23    01∶03∶45,90    7    Schmidt    Thorsten
24    01∶04∶55,81    33    Heemann    Dirk
25    01∶05∶29,02    28    Petzel    Jörg
26    01∶05∶53,71    12    Utecht    Dirk
27    01∶06∶13,17    34    Salbach    Linda    w
28    01∶07∶08,62    18    Kersting    Timo
29    01∶07∶15,43    29    Linde    Milanka    w
30    01∶07∶47,64    27    Bakuhn    Jörg
31    01∶08∶56,01    9    Wittmann    Ariane    w
32    01∶09∶37,18    8    Feiden    Jana    w
33    01∶09∶54,04    38    Schmidt    Axel
34    01∶11∶43,18    21    Miklyaeva    Maria    w
35    01∶15∶40,36    5    Funke    Tina    w

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.