Vorschau Deutsche SUP-Meisterschaft des DKV am Tegernsee

2013 schwärmten viele Teilnehmer beim ersten Event am SUP Center Tegernsee in Bad Wiessee vom tollen Ambiente. Wenn am 2. und 3. August der Startschuss zum Höhepunkt der nationalen SUP-Saison fällt, werden nicht nur die besten deutschen SUP-Racer zur DM aufs Wasser gehen, angereichert wird das Feld auch noch durch starke ausländische Teilnehmer, die beim zusätzlichen Terrassenhof-Cup Punkte für die Rangliste der KILLERFISH German SUP Trophy sammeln wollen.

Auch Prominenz aus einer anderen Sportart hat sich angekündigt, Skicrosserin Heidi Zacher möchte sich mal mit den Experten vergleichen. Schon seit einiger Zeit steigt die Olympiateilnehmerin (Sotschi 2014) aufs Stand-up-Paddle-Board, um sich im Sommer auf ihre Rennsaison im Schnee vorzubereiten.

Poster DM TegernseeVeranstalter Stephan Eder vom SUP Center, der vom Kajak-Klub Rosenheim unterstützt wird, und Racedirector Alois Mühlegger sind schon seit Tagen mit den Vorbereitungen beschäftigt. Um der Deutschen Meisterschaft, speziell in den spannenden und „kontaktfreudigen“ Sprint Races einen fairen Verlauf zu ermöglichen und den schnellsten deutschen Paddler in dieser Disziplin zu ermitteln, bleiben hier die ausländischen Teilnehmer außen vor. Aber keine Sorge, diese dürfen dann im „Terrassenhof-Cup“, zusammen mit den Deutschen, an den Start. Im Long Distance, das am zweiten Veranstaltungstag über etwa acht bis zwölf Kilometer führt, starten alle Paddler zusammen, erhalten aber getrennte Wertungen.

Für die Sieger der DM winken die Meisternadeln vom Deutschen Kanu-Verband, die DKV-Präsident Thomas Konietzko persönlich übergeben will, ergänzend noch mit den Pokalen für Platz eins bis drei. Richtig Preisgeld und Sachpreise warten auf die besten Damen und Herren in der getrennten Wertung für den Terrassenhof-Cup.

Wie immer bei der KILLERFISH German SUP Trophy wird auch der Nachwuchs wieder paddeln, beim Starboard Kids Race in den zwei Altersklassen U10/U14 liegen Urkunden und viele Sachpreise für Girls und Boys bereit.

Wer mal in den SUP-Sport reinschnuppern möchte, hat am idyllischen Tegernsee dazu reichlich Gelegenheit. Einige SUP-Marken (Fanatic, JP-Australia, Mistral, Starboard, SUPSKIN) legen ihr neuestes Material an den Strand zum kostenlosen Ausprobieren.

Auch fürs Wohlbefinden der Teilnehmer lassen sich die Veranstalter was einfallen, unmittelbar am Ufer soll eine chillige „Riders Lounge“ aufgebaut werden, von der es dann nur wenige Schritte zur angesagten Beachparty am Hotel Terrassenhof sind.

Wer sich rechtzeitig bis zum 30. Juli einschreibt, spart sogar noch Startgeld.

Infos/Anmeldung auf www.german-sup-trophy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.